Pfarrei St. Medardus - Jockuschstr. 12 - 58511 Lüdenscheid
Telefon 02351 / 66 400 - 0



Pfarrbüro St. Medardus


Messzeiten:


Elke Kortz-Yaghmour / Eveline Sladek
Jockuschstraße 12
58511 Lüdenscheid
Tel. 02351 / 66 400-0
st.joseph-und-medardus.luedenscheid
@bistum-essen.de

Bürozeiten:

Mo, Mi, Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Mo, Do 15.00 - 17.00 Uhr


Sa

So






Mo
Mi

Do
Fr
17.45 Uhr

09.30 Uhr
10.20 Uhr
11.00 Uhr
11.30 Uhr



19.00 Uhr
09.00 Uhr
09.00 Uhr
09.00 Uhr
17.30 Uhr
MK

PuP
MK
JuM
PB



JuM
JuM
MK
PuP
MK
Heilige Messe

Heilige Messe
Heilige Messe
Heilige Messe
Wortgottesdienst
(1. Sonntag i. Mon.:
Heilige Messe)

Heilige Messe
Heilige Messe
Heilige Messe
Heilige Messe
Heilige Messe
Klicken Sie einfach auf die Bilder der einzelnen Kirchen, um weitere Hinweise zu Aktionen innerhalb der einzelnen Gemeinden zu bekommen.

Gottesdienste und Andachten der nächsten Tage:



(21.11.2022) Neuer Lektorenplan für St. Joseph und Medardus
zum Herunterladen.

(20. / 19.11.2022)



Grabt Brunnen ...

Wir laden ein zur Veranstaltung „Grabt Brunnen“ am Sonntag, den 20.11. um 17 Uhr im Pfarrsaal von St. Josef und Medardus, der natürlich beheizt ist. Pater Franz von Sales Göckeler berichtet gemeinsam mit Frau Ina Sasse von der Loretto Gemeinschaft über neue geistliche Aufbrüche in der Kirche. Ein Vortrag, der uns Mut machen könnte.

Ein Bericht über die Veranstaltung sehen sie hier.

(19.11.2022)



Sternsingeraktion

Für die Sternsinger Aktion 2023 brauchen wir wieder viele Kinder und Erwachsene, die die Kinder begleiten. In den Gemeinden St. Joseph und Medardus, St. Petrus und Paulus und Maria Königin treffen sich die Kinder am Donnerstag, den 05.01.2023 um 16.00 Uhr zur Gruppeneinteilung, Gewänder-Ausgabe und Liedprobe. In St. Paulus treffen sich die Kinder am Donnerstag, den 15.12.2022 um 16.00 Uhr. Am Freitag, den 06.01.23 ist um 9 Uhr die Aussendung der Sternsinger mit Hl. Messe in St. Jpseph und Medardus.
Am Freitag und Samstag bringen die Kinder den Segen. Am Sonntag ist in allen Kirchen die Sternsingermesse als Abschluss, bei dem alle Kinder eine Urkunde erhalten. Handzettel mit Anmeldung zum Sternsingen und für Besuche der Sternsinger liegen in den Kirchen aus.
Für alle, die z.B. Sternsingergruppen begleiten oder Kommunionkinder vorbereiten, ist eine Präventionsschulung notwendig. Thomas Bartz gibt eine Basis Schulung von 3 Stunden am Samstag, 26.11.2022 von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr im Gemeindehaus St. Josph und Medardus. Anmeldung telefonisch im Pfarrbüro.

(19.11.2022)



Tannenbaumverkauf

Der Tannenbaumverkauf aus der Schonung am katholischen Friedhof in Brügge, Parkstraße ist geplant am Samstag, den 10.12.2022 von 10-14 Uhr. Weitere Infos entnehmen Sie dem Aushang in den Kirchen.

(09.11.2022)



Protokoll der Sitzung der Steuerungsgruppe vom 03.11.2022

Das Kurzprotokoll der Sitzung der Steuerungsgruppe vom 03.11.2022 ist auf der Seite Pfarreientwicklungsprozess verfügbar.

(04.11.2022)



Freude, Freude! - Ein musikalisches Krippenspiel

Herzliche Einladung, sich an unseren diesjährigen Krippenspiel zu beteiligen. Wir suchen musikalische Gemeindemitglieder jeden Alters, die mit Johannes Köstlin die Lieder des Krippenspiels einüben, und Kinder, die mit Sandra Ostermann schauspielerisch das Krippenspiel in Szene setzen. Wenn Sie sich darüber hinaus gestalterisch oder künstlerisch mit einbringen wollen, freuen wir uns sehr auf Ihre Unterstützung. Alles weitere entnehmen Sie bitte dem Plakat.
Die Treffen finden jeweils nach dem Hochamt in St. Joseph und Medardus statt.

(19. / 02.11.2022)



Energiesparen in St. Medardus

Als Reaktion auf die aktuelle Energiekrise hat der Kirchenvorstand in seiner Sitzung vom 27.10.2022 nach vorheriger Beratung mit dem Pastoralteam und dem Pfarrgemeinderat folgende Beschlüsse gefasst:
1. Alle 4 Kirchen in der Pfarrei St. Medardus werden ab sofort nur auf das zum Erhalt der Kirche unbedingt nötige Maß erwärmt.
2. Nur das Gemeindezentrum Maria Königin wird beheizt. Die weiteren Gemeindezentren werden lediglich auf eine zum Substanzerhalt notwendige Temperatur beheizt. Es sei denn, ein Mitglied des Pastoralteams entscheidet im Einzelfall einen Raum der übrigen Gemeindezentren zur Nutzung zu beheizen. Ein verantwortungsvolles Handeln bezüglich der Energiekosten wird jedoch auch an dieser Stelle erwartet.
Zur Raumplanung im Gemeindehaus Maria Königin mögen sich bitte alle Gruppen für ihre Treffen und Veranstaltungen in den Kalender im Gemeindehaus eintragen. Sie können sich auch direkt bei Pastor Ferkinghoff Tel 179321 melden, damit dann für Sie ein Raum eingeplant und reserviert wird.

(27.10.2022)



"Ein Tag wie in Taizé"

Was ist Taizé? Wo ist Taizé? Warum fahren zahlreiche Jugendliche und Erwachsene aus vielen verschiedenen Ländern nach Taizé und wollen immer wieder zurückkehren? - Eine Antwort zu finden ist oft garnicht so leicht. Man kann zwar viel von Taizé erzählen, aber um die Begeisterung zu verstehen, muss man Taizé erlebt haben.
Am Samstag, den 26. November hast Du die Möglichkeit, einen Tag wie in Taizé zu erleben! In Taizé kommt es nicht darauf an, woher Du kommst oder welcher Konfession du angehörst. Es geht vielmehr darum, mit anderen Jugendlichen über den Glauben zu reden, gemeinsam zu beten, zu singen und einfach zusammen zu sein.
Wie auch in Taizé gibt es an diesem Tag eine Bibeleinführung mit anschließendem Austausch in Kleingruppen. Die Bibeleinführung leitet Herr David Faßbender, Referent der Jugendfachstelle im Bistum Essen. Es gibt verschiedene Workshop Angebote, eine gewisse Ruhezeit mit spirituellem und kreativem Angebot. Nach einem Abendessen á la Taizé findet die besondere "Nacht der Lichter" statt. Dazu laden wir Dich ganz herzlich ein!
Weitere und detaillierte Informationen und Anmeldung findest Du in den in den Kirchen ausliegenden Flyern oder kannst sie hier downloaden!

Die Nacht der Lichter kann man auch online verfolgen, live auf YouTube verfolgen.

(27.10.2022)



Neue Kolumbarien eingeweiht

Die neue Kolumbarien Anlage am katholischen Friedhof an der Rahmedestraße wurde eingeweiht, und die ersten Urnenbestattungen haben dort stattgefunden. An der Wand der Kapelle hängt ein Kreuz, das vorher am Gemeindehaus in Brügge hing. Dieses Kreuz war vor vielen Jahren ein Geschenk aus dem Ruhrgebiet an den früheren Pfarrer Heinrich Wiemann, der bis 1981 Pfarrer in Brügge war und der dieses Kreuz in seinem Arbeitszimmer hängen hatte. Es ist ein schöner Blickfang neben dem Kolumbarium. Die besondere Gestaltung mit dem schrägen Querbalken und das Material Kohle regen gerade an diesem Platz zum Nachdenken über die Auferstehung an.

(25.10.2022)






Sandra Ostermann und Thomas Bartz zur außerordentlichen Taufspendung beauftragt

Am Sonntag, den 23. Oktober 2022, hat Bischof Franz-Josef Overbeck unserer Gemeindereferentin Sandra Ostermann und unseren ehemaligen Gemeindereferenten Thomas Bartz gemeinsam mit 14 weiteren im Essener Dom die Beauftragung zur außerordentlichen Taufspendung erteilt. Im März 2022 hatten im Bistum Essen erstmals 18 Nicht-Kleriker diese Beauftragung erhalten – ein Novum, das in der kirchlichen Öffentlichkeit Deutschlands viel Aufmerksamkeit fand.
Frau Ostermann darf nun die Tauffamilien nicht nur wie bisher auf die Tauffeiern vorbereiten, sondern die Taufe dann auch durchführen.
Die Beauftragung von Nicht-Klerikern zur Taufspendung beruht auf einer Ausnahmeregelung des Kirchenrechts. Zwar darf im Notfall – etwa bei Lebensgefahr – jeder Mensch mit christlichem Glauben und sogar ein Ungetaufter die Taufe spenden. Aber seit den Anfängen des Christentums ist die Taufe und damit die Aufnahme in die Gemeinde im Regelfall den Bischöfen, Priestern und Diakonen vorbehalten. In Zeiten des Strukturwandels und des Priestermangels werde es aber immer schwieriger, „diese gute und sehr sinnvolle Tradition, tief verbunden mit den Ursprüngen der Kirche, aufrechtzuerhalten“, sagte Bischof Overbeck im Gottesdienst zur Beauftragung der 16 künftigen Taufspenderinnen und Taufspender. Aus pastoraler Notwendigkeit in krisenhaften Zeiten nutze er deshalb diese Möglichkeit des Kirchenrechts, damit die Kirche ihre missionarische Kraft nicht einbüße. Overbeck sieht darin nicht nur eine Notlösung: „Die Zeit der Krise, die wir zurzeit erleben, ist eben auch eine wunderbare Zeit der Chancen.“
Das Bistum Essen berichtet auf ihrer Homepage ausführlich darüber.

Für ihren neuen Aufgabenbereich wünschen wir Sandra Ostermann und Thomas Bartz Gottes reichen Segen.

(25.10.2022)



Bildervortrag über Pilgerreise

Herzliche Einladung zu einem Bildervortrag über die Wanderung der beiden Pilger, Bettina Romberg und Christoph Keil, nach Santiago de Compostela.
Er findet am 13.11.2022 nach dem Hochamt, also ca. 12 Uhr, im Pfarrsaal von St. Joseph und Medardus statt. Bei einem kleinen Snack werden wir in die Pilgerreise mithinein genommen und begleiten so unsere Gebetsanliegen bis zur Niederlegung am Schrein des Heiligen Jakobus.
Ein weiterer Termin ist für den 27.11.2022 nach dem Gottesdienst in St. Paulus, Brügge (ca. 12.30 Uhr) vorgesehen.

(24.10.2022)



Protokoll der PGR-Sitzung am 26.09.2022

Das Protokoll der 8. Sitzung des Pfarrgemeinderats ist auf der Seite des PGR verfügbar.

(27.09.2022)




Lobt den Herrn mit Pauke und Reigen, lobt ihn mit Saitenspiel und Flötenklang (Psalm 150)

… und lobt ihn mit der Orgel…. Dem Gotteslob an der Orgel hat unser langjähriger Organist und Kirchenmusiker Karl-Heinz Piepenbreier (geb. 4.7.1955, gestorben 22.9.2022) mehr als 30 Jahre in Lüdenscheid gedient. 1991 wechselte er von St. Joseph in Gelsenkirchen-Schalke zu uns nach Lüdenscheid. 2021 ging er in den Ruhestand, blieb aber zur Aushilfe an der Orgel stets bereit. Vielseitig war sein Dienst als Orgel- und Klavierlehrer (auch an der Musikschule der Stadt) und als Chorleiter des Kirchenchors, der Schola und der Gruppe „Sonamus“. Ganz zuhause in der Klassik, gab er Konzerte und spielte Orgelstücke von großer Schönheit. Manchmal gelang es ihm geradezu, in seinem Spiel „die Himmelstür zu öffnen“ und eine Ahnung von Gott hörbar zu machen. Dabei blieb er durchaus auf der Erde, interessierte sich fürs Reiten und für Autos und entsprach nicht dem „Typ eines weltfremden Künstlers“.
Bescheiden reagierte er auf Applaus; der machte ihn eher verlegen. Er blieb lieber auf seiner Orgelbühne. Nun ist er, völlig überraschend, noch höher aufgestiegen – in den himmlischen Bereich, der - siehe Psalm – voll von Musik ist.
JB



(24.09.2022)



Beten mit den Füßen - und heute ist es soweit …

… die Rucksäcke sind gepackt. Doch vor ihrer Reise geht es noch einmal in die Kirche. Die Gemeinde Maria Königin nimmt Anteil - Pastor Hans Ferkinghoff gibt den beiden seinen Segen für die anspruchsvolle Pilgerreise von Porto nach Santiago de Compostela. Ein Weg von 240 km erwartet sie. In seiner Predigt skizziert er, was sie erwartet. Und er erläutert, warum sie nicht alleine wandern: etwa 60 Bitten wurden in den Gemeinden der Pfarrei gesammelt, die die beiden in ihrem Rucksack mit zum Grab des heiligen Jakobus mitnehmen.
Morgen Nachmittag geht es per Flugzeug von Köln nach Porto. Dort wollen sie sich in der Kathedrale auf ihren Weg vorbereiten. Und sie haben versprochen, uns auf ihrem Weg mitzunehmen. Sie können ihren Weg hier verfolgen.

(23.09.2022)



Neuer Pfarrer für Lüdenscheid und weitere Personalveränderungen

Zum 30.09.2022 wird Pfarrer Andreas Rose auf seinen Wunsch hin als Leiter der Pfarrei St. Medardus ausscheiden. Pastor Hans Ferkinghoff hat sich bereit erklärt, im Übergang vom 01.10.2022 bis 31.01.2023 der Pfarrei als Pfarradministrator vorzustehen, bevor Bischof Dr. Overbeck Pfarrer Claus Optenhöfel zum 01.02.2023 als neuen Pfarrer der Pfarrei St. Medardus ernennen wird.

Seit fast 14 Jahren ist der 52-jährige Claus Optenhöfel Priester im Sauerland in der Pfarrei Christus König in Halver - Breckerfeld - Schalksmühle - Hagen-Dahl. Seit dem Jahr 2011 leitet er die Pfarrei als Pfarrer. Bischof Overbeck dankt Andreas Rose und Claus Optenhöfel für ihr langjähriges Engagement als Pfarrer und wünscht Pfarrer Optenhöfel für die zukünftige Leitung der Pfarrei St. Medardus in Lüdenscheid viel Erfolg und Gottes Segen! Claus Optenhöfel: "Ich freue mich darauf, nach Lüdenscheid zu kommen, Sie – die Menschen, Gruppen und die Pfarrei – kennenzulernen und dann bei und mit Ihnen tätig zu sein. Nach 14 Jahren in der Pfarrei Christus König stand irgendwann ein Wechsel an. Nach Gesprächen im Pastoralteam und mit Vertretern von PGR und KV kann ich mir gut vorstellen, in St. Medardus zu beginnen. Ich bin froh, dass die Zeit des Übergangs bis dahin gut geregelt ist, und bin gespannt auf die Begegnungen im nächsten Jahr."
Was die Leitung der Pfarrei Christus König in Halver - Breckerfeld - Schalksmühle - Hagen-Dahl angeht, führen die Personalverantwortlichen in Essen bereits Gespräche. Dabei werden die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstands entsprechend einbezogen.

Über den Pfarrerwechsel hinaus wird Stefan Hegerich als Diakon mit Zivilberuf in den Hauptberuf als Diakon wechseln und ab dem 01.04.2023 in beiden Pfarreien mit jeweils 50 Prozent Beschäftigungsumfang eingesetzt.

(19.09.2022)



Pfarrer Andreas Rose verlässt die Pfarrei

Die Pfarrei feierte ihren letzten Gottesdienst mit ihrem Pfarrer Andreas Rose. Eine siebenjährige gemeinsame Zeit nähert sich ihrem Ende. In seiner Predigt lässt Andreas Rose seine Zeit in Lüdenscheid revue passiern. Man erkennt: es gibt Höhen und Tiefen. Oder, wie Bürgermeister Sebastian Wagemeyer in seinem Grußwort formuliert: wer Entscheidungen trifft, muss mit Widerstand rechnen. Im Pfarreientwicklungenprozess muss Pfarrer Rose heftigen Widerstand erfahren, was auch zu persönlichen Kränkungen führte und offensichtlich noch bis heute nachwirkt. Mehr ...

(07.08.2022)




Oberes Maintal und Oberammergau
- die Gemeindefahrt hat begeistert


Vor zwei Jahren musste sie wegen Corona abgesagt werden - doch dieses Jahr ist es soweit: 41 Männer und Frauen aus der Pfarrei machen sich auf zu einer 5-tägigen Fahrt. Die Busfahrt verläuft kurzweilig. Pastor Hans Ferkinghoff informiert darüber, was uns auf unserer erste Etappe erwartet: Bamberg, das fränkische Rom. Nach dem Einchecken in unser Hotel begrüßt uns der Stadtführer, um mit uns einen Rundgang durch eines der größten unversehrt erhaltenen Altstadt-Ensembles Europas zu machen.
Mehr ....

(16.06.2022)



Nach zwei Jahren Coronapause:
Fronleichnamsprozession durch Lüdenscheid


Kurzfristig hat es doch noch geklappt: nach zwei Jahren Abstinenz konnte dieses Jahr wieder eine Fronleichnamsprozession durch Lüdenscheid ziehen. Für einen Gottesdienst im Rosengarten war die Vorbereitungszeit zu kurz, daher trafen sich die Katholiken der Pfarrei St. Medardus in der Kirche St. Joseph und Medardus. Mehr ...





Impuls mit Johannes Broxtermann

Johannes Broxtermann - Priester in St. Medardus und moderierender Priester in der Pfarrei St. Matthäus, Altena - veröffentlicht seine Predigten auf seiner Homepage johannesbroxtermann.de.
Videoimpulse finden Sie auf den youtube-Seiten der Pfarrei St. Medardus bzw. St. Matthäus.